Meditation für Lebensfreude und Kreativität (Sakralchakra)

Meditation für Lebensfreude und Kreativität, Alexandra Pusch

Mehr Lebensfreude und Kreativität kann nie schaden, oder? Es gibt Zeiten, da läuft einfach alles wie am Schnürchen, das Leben macht Spaß und man hat ständig neue, tolle Ideen — der Brunnen der Kreativität sprudelt lebhaft.

Tja, und dann gibts da noch das Gegenteil. Graue Einöde, Tage zäh wie Kaugummi — ich bin sicher, du weißt, was ich meine. Auf der energetischen Ebene kann das bedeuten, dass dein Sakralchakra mal wieder einen kleinen Energieschub bräuchte. Und genau dafür hab ich eine kurze Meditation für mehr Lebensfreude und Kreativitiät aufgenommen. Du kannst sie vor oder nach dem Yoga machen — oder einfach irgendwann mitten am Tag, wenn du zehn Minuten Zeit für dich hast. „Meditation für Lebensfreude und Kreativität (Sakralchakra)“ weiterlesen

Meditation für Vertrauen und Sicherheit (Wurzelchakra)

Meditation für Vertrauen und Sicherheit, Alexandra Pusch

Fühlst du dich gestresst und hast oft Angst um deine Gesundheit? Oder du machst dir Sorgen, wie du deinen Lebensunterhalt bestreiten sollst? Dann kann es sein, dass dein Wurzelchakra aus der Balance geraten ist. Mit einer Meditation für Vertrauen und Sicherheit kannst du dein unterstes Chakra ausgleichen. Du wirst gelassener und fühlst dich geerdet und sicher. „Meditation für Vertrauen und Sicherheit (Wurzelchakra)“ weiterlesen

Meine 3 Yoga-Lieblingsübungen

Yoga-Lieblingsübungen, Alexandra Pusch, Anandi-Yoga

Ich gebe es zu: Auch als Yogalehrerin habe ich nicht jeden Morgen Zeit und Muße, eine ganze Stunde lang Yoga zu praktizieren. Es gibt allerdings kaum einen Tag, an dem ich mich nicht (zumindest kurz) auf die Yogamatte und das Meditationskissen begebe. Wenn ich nur drei Yoga-Lieblingsübungen auswählen dürfte, um langfristig fit, gesund und glücklich zu bleiben, müsste ich bei der Auswahl nicht lange überlegen. „Meine 3 Yoga-Lieblingsübungen“ weiterlesen

Schnell entspannen: relaxed und locker in 10 Minuten

Schnell entspannen, Alexandra Pusch

Hast du manchmal das Gefühl, dass die Gedanken in deinem Kopf ein Wettrennen veranstalten? Merkst du in Stressphasen, dass Verspannungen an der Tagesordnung sind und dich dich nicht schnell entspannen kannst? Vielleicht sind die Schultern betroffen, vielleicht der untere Rücken, eventuell auch die Kiefergelenke.

Zum Glück gibt es Verfahren, mit denen wir ganz einfach und schnell entspannen können. Ein Beispiel ist die progressive Muskelentspannung (PME), auch progressive Muskelrelaxation (PMR) genannt. Das Gute: Man braucht keine Vorkenntnisse. Fast jeder kann mit der PME schnell entspannen.

„Schnell entspannen: relaxed und locker in 10 Minuten“ weiterlesen

Gelassener werden – im Alltag und in deiner Yogapraxis

Gelassener werden

Schneller machen – mehr erleben! Druck und Hektik warten jeden Tag auf uns – manchmal schon am Frühstückstisch, bevor wir überhaupt das Haus verlassen. Kaum jemand hat Zeit und Lust, mal nichts zu tun und einfach nur zu sein. Wenn man nicht permanent etwas Aufregendes vorhat und einen vollen Terminkalender aufweisen kann, wird man schnell als faul und langweilig abgestempelt. Oder zumindest ziemlich argwöhnisch beäugt.

Selbst beim Yoga pushen sich viele Menschen bis zum Extrem: mehr Anstrengung, mehr Schweiß, mehr Biegsamkeit, perfekter Yoga-Body – nie ist es genug. Macht das Sinn?

Klar ist: Aktivität, Tun, Erschaffen gehören zum Leben. Aber es gibt eben auch die andere Seite, die nicht minder wichtig ist: Nichtstun, planlos den Tag genießen und schauen, was das Leben so bringt.

In einer Welt, die Aktivität vergöttert, ist es gar nicht so einfach, den Schalter umzulegen vom „Tun“ zum „Sein“. Mit den folgenden drei Schritten kannst du auf einfache Weise gelassener werden, kannst mehr Glück und Entspannung in dein Leben einladen.
„Gelassener werden – im Alltag und in deiner Yogapraxis“ weiterlesen